Schutz- und Hygienekonzept, Kino Uferpalast Fürth (6. August 2020)

Dieses Konzept basiert auf dem Hygienekonzept für Kinobetriebe des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 15. Juni 2020

Die aktuelle und gültige Version unseres Konzepts findet sich immer hier: https://www.uferpalast.de/hygieneregeln

Präambel

Mit der Genehmigung der Wiedereröffnung der Kinos in Bayern ab dem 15. Juni 2020 ging die durch die Ausbreitung des Corona-Virus bedingte Zwangspause zu Ende. Das Kino Uferpalast beginnt mit dem Spielbetrieb am 10. September unter Berücksichtigung der dann geltenden Hygienevorschriften.

Der Uferpalast wird alles dafür tun, einen sicheren Kinobesuch für das Publikum zu ermöglichen und auch den Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeitenden sicherzustellen. Letztlich stellt jeder Aufenthalt im öffentlichen Raum ein gewisses Risiko dar, das jede/r in einer persönlichen Abwägung bewerten muss.

Objektiv ist ein Kinobesuch sehr wenig gefährlich - einerseits wegen der aktuell sehr geringen Inzidenz des Virus, andererseits wegen des Charakters eines Kinobesuchs, der weitaus weniger Risiko birgt als andere Aktivitäten.

Insbesondere im Vergleich zu einem Restaurantbesuch (mit einander zugewandter Sitzposition, oft angeregter Konversation, viel Bewegung im Raum und ggf. geringer Lüftung) ist ein Kinobesuch in einem Kinosaal mit moderner Lüftungsanlage, in dem sich Personen in still sitzender Position ohne zu sprechen befinden, nicht als besonders riskant einzuschätzen.

Wir legen in diesem Konzept transparent alle Maßnahmen offen, die wir zur Minimierung aller Risiken und zur Einhaltung der behördlichen Vorgaben treffen. Es ist auch Grundlage für die Arbeitsanweisungen und Schulungen unserer ehrenamtlich Mitarbeitenden.

Die Einhaltung der Vorgaben schränkt den Kinobetrieb in unserem kleinen Kino in einer Weise ein, die ihn aus rein wirtschaftlichen Vorgaben kaum noch lohnenswert erscheinen lassen. Der Uferpalast lässt sich allerdings nicht (nur) von wirtschaftlichen Erwägungen leiten, sondern will zu kulturellem Leben und Vielfalt in Fürth beitragen

Ausschluss vom Kinobesuch

Vom Besuch von und der Teilnahme an Veranstaltungen sind Personen (Kinobesuchende und Mitarbeitende) ausgenommen, die in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19-Erkrankten hatten oder die unspezifische Allgemeinsymptome oder respiratorische Symptome jeder Schwere aufweisen.

Wir behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen vom Kinobesuch auszuschließen, wenn sie die Vorgaben nicht einhalten.

Betriebskonzept nach der Wiedereröffnung

Mit der Wiedereröffnung wird ein regulärer Spielbetrieb im Kinosaal aufgenommen. Die anwesenden Mitarbeitenden des Kino Uferpalast sind für die allgemeine Ordnung und Sicherheit verantwortlich. Ansprechpartner für Rückfragen ist der anwesende Filmvorführerende.

Abstandsregeln für den Kinobetrieb

Ein Abstand von mindestens 1,5 Metern ist die Basis für die Minimierung des Ansteckungsrisikos.

Im Uferpalast wird die Einhaltung durch folgende Maßnahmen ermöglicht:

●     Die Kasse befindet sich nun an der Vorführkabine und öffnet erst 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Bitte tretet einzeln an diese heran. Es werden grundsätzlich platzgenaue Tickets verkauft. Wir haben dazu eine Sitzplatzbindung eingeführt. Dein Sitzplatz wird dir vom Personal zugewiesen.

●     Bitte geht deshalb sofort in den Kinosaal - auch, um im Flur eine Begegnung mit nachkommenden Gästen zu vermeiden. Die Einlasskontrolle findet durch die unmittelbare Platzzuweisung nach Verkauf des Tickets kontaktlos statt.

●     Bei der Sitzplatzvergabe werden links, rechts, davor und dahinter entsprechend Plätze freigehalten, sodass der Mindestabstand zu anderen Gästen/Gästegruppen eingehalten wird. Als Besuchergruppe zählt eine Gruppe von Personen, für die nach den aktuell geltenden Regeln kein Abstandsgebot gilt. Aktuell ist das eine Gruppe aus maximal 10 Personen, die gemeinsam das Kino besucht, unabhängig von ihrer Haushaltszugehörigkeit - oder Personen aus max. 2 Haushalten.

●     Es werden in keinem Fall mehr Karten verkauft oder Personen eingelassen als unter diesen Maßgaben unter Einhaltung der Abstände im jeweiligen Saal unterzubringen sind. Durch diese Abstandsregeln kommen wir auf maximale Kapazitäten von 15-30% der eigentlich möglichen Besucherzahl!

●     Der Zugang zu Kasse und Kinosaal findet wie üblich durch das Foyer statt. Toiletten befinden sich im Kulturforum auf der anderen Seite des Foyers und haben auf dem Boden gekennzeichnete Eingangs- und Ausgangsregelung. Beachtet auch, dass die Aufenthaltsmöglichkeiten im Foyer des Kulturforums eingeschränkt sind und Gästen anderer Veranstaltungen oder des Restaurants „La Scala“ ebenfalls das Foyer benutzen. Die Einhaltung der allgemeinen Abstandsregelungen und eine Mund-Nasenbedeckung sind hier selbstverständlich Pflicht.

●     Je nach Zuschauerandrang kann es sein, dass Eingang und Ausgang getrennt werden müssen. Der Weg nach draußen kann dann ggf. durch den Notausgang auf die Rückseite des Kulturforums erfolgen.

●     Nach Filmende bitten wir alle Gäste, den Saal reihenweise nacheinander zu verlassen, beginnend mit der Reihe, die dem Ausgang am nächsten ist. Bei Eintritt wird den Gästen mitgeteilt, durch welche der beiden Türen der Saal verlassen werden muss.

●     Es werden deutlich längere Pausen zwischen den Vorstellungen geplant als sonst üblich, um ein Zusammentreffen von Personengruppen im Ein- oder Auslass zu vermeiden.

Lüftungskonzept

Der Uferpalast verfügt über ein unabhängiges, leistungsstarkes Lüftungssystem (KEIN Umluft-System). Dieses stellt den Luftaustausch sicher. Die Lüftungszyklen im Kino passen wir an.

Nach jeder Vorstellung wird der Kinosaal zusätzlich kräftig gelüftet und durch das große geöffnete Fenster mit ausreichend Frischluft versorgt.

Hygiene

Kinobesuchende und Mitarbeitende werden angehalten, auf regelmäßige Händehygiene zu achten. Waschgelegenheiten mit Flüssigseife und Einmalhandtücher befinden sich in den Toiletten.

Ein Desinfektionsspender, der mit viruzidem (virentötendem) Desinfektionsmittel befüllt ist, wird am Kinoeingang bereitgestellt.

Die Nies- und Hustenetikette muss selbstverständlich eingehalten werden.

Alle Handkontaktflächen werden von unseren Mitarbeitenden regelmäßig gereinigt und bei Bedarf desinfiziert.

Maskenpflicht

Kinobesuchende und Mitarbeitende an der Kasse müssen in den Innenräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Nur am Sitzplatz im Kinosaal darf die Maske abgenommen werden.

Ohne Maske kein Einlass! Auch wenn du deine Maske einfach nur vergessen hast oder von der Maskenpflicht befreit bist, können wir keine Ausnahme machen!

Ticketverkauf

Es werden ausschließlich platzgenaue Tickets verkauft.

Unmittelbar nach Kauf einer Kinokarte wird der Sitzplatz durch die Mitarbeitenden zugewiesen.

Die Einlasskontrolle findet durch die unmittelbare Platzzuweisung nach Verkauf des Tickets kontaktlos statt.

Der Platz darf nicht gewechselt werden – auch nicht bei unvollständiger Auslastung des Saales.

Kontakt-Tracing

Um dem Gesundheitsamt die Ermittlung von Kontaktpersonen im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19-Falles unter den Kinobesuchenden und Mitarbeitenden zu ermöglichen, werden die Kontaktdaten der Kinogäste erfasst und nach 4 Wochen vernichtet.

Die Erfassung der Besuchsdauer ergibt sich für Kinogäste aus dem dokumentierten Beginn bzw. Ende der Kinovorstellung.

Alle datenschutzrechtlichen Vorgaben werden eingehalten, wobei größter Wert auf Datensparsamkeit gelegt wird.

www.uferpalast.de uses cookies. Close